Kino | „Men“ ist mehr als woker Pseudofeminismus: Viele Männer, ein Gesicht