Ukraine | Sprache im Krieg: Das Böse erschießen?