Interview | „So rettet man nicht die Welt, sondern überschätzt sich grandios“